Kendall Jenner: Diese verdammte Angst

Bild von Kendall Jenner

Kendell Jenner (22) macht sich Sorgen um sich und die Welt.

Das Supermodel ist aktuell einer der angesagtesten Namen der Branche und durfte schon für Labels wie La Perla, Marc Jacobs oder Chanel posieren. Doch ein Leben im Rampenlicht hat auch seine Schattenseiten: Die sensible Kendall leidet oft unter Panikattacken oder Schlafparalysen – Zustände, bei denen der Körper noch schläft, der Geist aber bereits wach ist.

„Ich habe so eine schwächende Angst wegen Allem, dass ich oft mitten in der Nacht aufwache und richtige Panikattacken habe“, offenbarte Kendall nun im Interview mit ihrer Kollegin Cara Delevingne (25) für ‚Harper’s Bazaar‘. Auch politische und soziale Probleme würden dabei ihre Seele belasten. „Ich wünschte, ich könnte Amor einmal um den Planeten schicken, so abgedroschen das auch klingen mag.“

Kendall ist durch ihre Familienshow ‚Keeping Up With the Kardashians‘ von klein auf im Fokus der Öffentlichkeit aufgewachsen, was ihr später selbst auch 86 Million Follower auf Instagram bescherte. Doch von all ihren Geschwistern scheint sie die Plattform aktiv am wenigsten zu benutzen. „In letzter Zeit habe ich versucht, mich davon fernzuhalten. Und ich lese mir definitiv keine Kommentare durch“, verriet Kendall Jenner. „Ich halte Instagram immer noch für einen spaßigen Ort. Ich mag es, mir anzuschauen, was andere tun. Aber ich folge hauptsächlich Witz-Accounts mit Fotos von Hundewelpen und kleinen Tierbabys und wie Menschen Tiere retten. Twitter hingegen macht mich traurig.“