Irina Shayk: Was ist sexy??

Bild von Irina Shayk

Irina Shayk (31) mag es scharf.

Die russische Schönheit, die ihr Geld unter anderem mit Kampagnen für die Unterwäsche-Marke Intimissimi verdient, ist für viele der Inbegriff von Sexyness. Doch wie definiert sie selbst diese Eigenschaft?

„Was ist sexy?“, sinnierte Irina im Gespräch mit dem ‚W Magazine‘. „Nicht rote Lippen, Push-up-BH und High Heels. Das ist eher diese Würze, die du in dir hast. Du kannst in Konversationen sexy sein. Es ist dieses Charisma, es ist ein Teil deines Charakters – das ist es, was wirklich sexy für mich ist.“

Seit rund einem Jahrzehnt ist Irina Shayk im Modelbusiness tätig, mittlerweile durfte sie schon für große Namen wie Marc Jacobs und Moschino posieren. Was hat sich in all den Jahren am stärksten entwickelt?

„Mein Selbstbewusstsein“, erklärte Irina, die mit Hollywood-Beau Bradley Cooper eine Tochter hat. „Als ich vor zehn Jahren mit dem Modeln anfing, war ich noch sehr unsicher. Egal, welche Konfektionsgröße du trägst: Wenn du vor der Kamera nur in Unterwäsche bekleidet stehen sollst, ist das nicht leicht. Ich war wirklich sehr unsicher, ich wusste nicht, was ich tun sollte. Durch meine Arbeit mit Intimissimi habe ich gelernt, wie ich mich vor einer Kamera bewegen muss, wie ich mich in meiner eigenen Haut wohlfühle. Ich habe über meinen Körper gelernt und auch über mich selbst.“ Und nur wer von innen heraus strahlt, kann eben so sexy wie Irina Shayk sein.

Neuen Kommentar schreiben