Gucci: Projekt mit GucciGhost wird in Mailand enthüllt

Bild von Alessandro Michele

Gucci enthüllt seine mit Spannung erwartete Kollaboration mit GucciGhost am ersten Tag der Milan Fashion Week.

Heute [24. Februar] sind in Mailand alle Augen auf die neue Kollektion des Designers Alessandro Michele und des in Brooklyn ansässigen Künstlers GucciGhost aka Trevor Andrew gerichtet. Der Künstler verwendet das Gucci-Logo in seinen Graffitis, seiner Street Art sowie auf Vintage-Kleidung, die er zerreißt, zerstückelt und neu gestaltet. In Anbetracht der Aneignung des Logos auf eine teilweise ironische und spöttische Art scheint die Kollaboration des Künstlers mit dem Modehaus zunächst einmal überraschend. Nichtsdestotrotz hatte Michele die Idee zu einer Kollaboration und fühlte sich alles andere als beleidigt von der Arbeit des Künstlers. Das Ergebnis ist die gemeinsame Street-Wear-Kollektion, die nun pünktlich zur Präsentation auf der Fashion Week fertig ist.

Tatsächlich ist der Gucci-Designer Michele, der eine Trendwende des zu Kering gehörenden Labels herbeiführen soll, erst vor Kurzem auf die Arbeit des Künstlers aufmerksam geworden. „Ich sah, wie Trevor das Symbol der Firma verwendete und ich fand das genial“, erklärte er im ‚WWD‘-Interview. „Das ist etwas völlig anderes als eine Kopie. Dahinter steckt die Idee, etwas auf die Straße zu bringen – mithilfe einer Sprache wie Graffiti und den Symbolen der Firma.“

Auch das Gucci-Management unter der Leitung von Präsident und CEO Marco Bizzarri war von Micheles Idee einer Zusammenarbeit begeistert.

Die Kollektion beinhaltet zwei von Andrews kräftigen Logo-Graffiti-Prints, die die Designs zieren und möglicherweise einige von GucciGhosts recycelten Vintage-Stücken. Die GucciGhost-Designs werden aber nicht als Sonderkollektion zur Schau gestellt, sondern sind in die normale Laufstegshow des Labels integriert.

Um die zehn Looks wird es von Trevor Andrew zu sehen geben: „Ich kann es kaum erwarten, dass die Sachen rauskommen. Das ist eine Bestätigung meiner Verrücktheit“, schwärmte der Künstler. © Cover Media

Neuen Kommentar schreiben