Gianni Versace: Sein Erbe ist heiß begehrt

Bild von Versace Spring/ Summer 18 Show

Gianni Versace (?50) begeistert auch 20 Jahre nach seinem tragischen Tod die Modeliebhaber.

In diesem Jahr jährte sich der Mord an dem begnadeten Designer, ihm zu Ehren veranstaltete seine Schwester Donatella bereits im September eine Modenschau anlässlich der Milan Fashion Week. Nun würdigt ihn auch der Online-Händler Farfetch: Gemeinsam mit William Vintage bietet der Shop 500 Original-Teile aus Gianni Versaces Kollektion an, darunter Stücke aus der Bondage-Linie oder aus einer Kollektion, die von Andy Warhol inspiriert worden war.

„Gianni Versace ging es um puren, unerwachsenen Glamour, seine Kollektionen waren stets fröhlich“, erklärte der Gründer von William Vintage, William Banks-Blaney, in einem offiziellen Statement. „In dieser Ausgelassenheit fand sich ein Designer mit einem Auge für Präzision und grandioser Schneiderkunst, der Frauen über alles liebte. Von der Pop Collection von 1991, bis zu der S&M-Linie 1992 und der Punk-Reihe 1994, veränderte er die Wahrnehmung von Mode, Modenschauen und erschuf die Idee des Supermodels: die selbstbewusste, kompromisslose und ungeheuerlich feminine Frau.“

Auch Merchandise-Chefin Candice Fragis von Farfetch könnte über die Kollaboration nicht besser gestimmt sein: „In Anbetracht der Tatsache, dass wir die zeitlosesten und einzigartigsten Luxusteile der Welt sammeln wollen, freuen wir uns so sehr über die Zusammenarbeit mit William Vintage“, betonte sie.

Neuen Kommentar schreiben