Cecilia Bonstrom: Modefehler sind leicht

Bild von Cecilia Bonstrom

Cecilia Bonstrom weiß ganz genau, wie viele Gefahren in einem einzelnen Styling liegen.

Die Designerin arbeitete vor ihrer heutigen Karriere rund 15 Jahre als Model. Viele der Fähigkeiten, die sie dort erlernte, helfen ihr auch heute noch weiter – mit den unterschiedlichsten Menschen umzugehen oder auch wie man möglichst effizient im Team neue Ideen entwickeln kann.

Eine Sache, die sie in ihrer Modelzeit allerdings auch lernte, ist, wie wahnsinnig leicht man ein Outfit ruinieren kann. “Auf dem Bügel sieht Mode so leicht aus, aber es gibt eine Million Sachen, die bei einem Produkt schief laufen können, angefangen bei der Farbe bis zur Wahl des Knopfes”, erklärte die gebürtige Schwedin gegenüber dem britischen ‘Elle’-Magazin.

Natürlich ist der Kleiderschrank der Modeexpertin gut mit Zadig-&-Voltaire-Entwürfen bestückt, aber sie mag auch die Mode von Balenciaga und Céline. Generell zieht sie Hosen Röcken vor und hat eine exzellente Auswahl an blauen, grauen und schwarzen Skinny Jeans, die sie mit leichten T-Shirts und Blazern kombiniert. Ihr Lieblingsoutfit? “Etwas, mit dem man aus der Tür tritt und nicht verlegen ist. Schlichtheit gewinnt immer.” Ihrer Meinung nach kann eine Armeejacke und das perfekte Paar Stiefel jedes Outfit aufleben lassen – was Bonstrom allerdings noch sucht, ist ihre Traum-Clutch.

Wie wohl die meisten Frauen würde Cecilia Bonstrom ihren Kleiderschrank liebend gerne immer weiter vergrößern, um mehr Auswahl zu haben, aber da macht ihr ihr Liebster einen Strich durch die Rechnung: “Mein Mann sagt mir immer, dass ich meine Garderobe überarbeiten sollte”, lachte sie. © Cover Media

Neuen Kommentar schreiben