Ashley Graham: Da wurde nichts digital bearbeitet

Bild von Ashley Graham

Ashley Graham (30) ist wie sie ist.

Das Plus-Size-Model ziert die Februar-Ausgabe der ‚Cosmopolitan Russia‘, doch das gefällt nicht allen ihren Fans in den sozialen Medien. Kritik bekommt Ashley deswegen, weil sie angeblich mittels Photoshop etwas dünner gemacht wurde. „Ich bin immer enttäuscht, wenn ich so viel Retusche sehe“, kommentierte ein Instagram-Nutzer, während ein anderer meinte: „Bitte Ashley, sag ihnen (für das nächste Mal), dass du nicht unbedingt gephotoshopped sein musst, um großartig zu sein.“

Einige Follower merkten an, dass Ashleys Taille ein wenig verschmälert wurde, während andere darauf hinwiesen, dass ihr linker Arm kleiner aussieht als ihr rechter. 

Doch der Fashion-Star will alle Kritikpunkte nicht gelten lassen und schrieb auf Instagram zu dem Cover: „Bevor die Photoshop-Experten anfangen zu kommentieren – niemand hat mich schlanker gemacht. Das ist der Winkel, Leute.“ 

Für das Bild posierte Ashley in einem hellblauen Jeansrock und einem Denim-Top aus ihrer Kollektion für Marina Rinaldi. Die Amerikanerin gab im September 2017 bekannt, dass sie mit dem italienischen Womenswear-Label an einer Capsule Collection zusammenarbeitet, nachdem sie schon in einer Werbekampagne zu sehen war. 

Die Artikel aus der Linie werden noch in diesem Monat in den Shops und online erhältlich sein. Während die Linie, genannt Let’s Denim, wie Denim aussieht, besteht sie aus einem weicheren Material. Das dürfte nicht nur Ashley Graham stehen…

Neuen Kommentar schreiben