Ashish: Disco-Vibe auf der London Fashion Week

Bild von Ashish

Ashish, Peter Pilotto und Christopher Kane zählten zu den Fashion-Stars, die gestern [22. Februar] ihre Modenschauen in der britischen Hauptstadt präsentierten.

Den vierten Tag der London Fashion Week beendete Ashish Gupta mit seiner Herbst/Wintershow 2016 und erregte die Aufmerksamkeit des Publikums mit seinen knallig bunten Designs. Die 70er-Jahre schienen ihm als Inspiration zu dienen und so präsentierten Models Overalls, die stark an die Epoche erinnerten. Metallisch schimmernde Outfits erzeugten einen Disco-Vibe, die riesigen Afro-Perücken trugen ebenfalls zu dem Feeling bei. Tiefe Dekolletés, knappe Miniröcke und funkelnde Kleider im Flapper-Style sorgten für Sex-Appeal.

In starkem Kontrast zu der Ashish-Show standen die Kreationen aus dem Hause Peter Pilotto, die der Designer mit seinem Partner Christopher de Vos ebenfalls gestern präsentierte. Kräftige Blautöne dominierten die Kollektion, die von der schneebedeckten Landschaft Islands inspiriert war. Neben dem Gletscherblau kamen vorrangig silberne, hellbeige, weiße und schwarze Töne zum Einsatz. Geometrische Muster verzierten die meisten Outfits, die das Publikum mit ihren kalten Farben direkt in die eisigen Temperaturen Islands zu versetzen schien. Die Models trugen dementsprechend warme, lange Mäntel, lange schimmernde Kleider, die meist langärmelig und hoch geschlossen daher kamen, und Kapuzenmäntel.

In der Zwischenzeit stellte Christopher Kane seine neue Kollektion im Museum Tate Modern zur Schau, die sich von dem Bild „erloschener Schönheit“ sowie „Einsiedlern und Outsidern“ inspirieren ließ, die „sich ihre eigene Welt kreieren, indem sie die Dinge für sich horten.“

Seit seiner Frühjahrskollektion 2007 konzentriert sich Kane darauf, das Mondäne in etwas Außergewöhnliches zu verwandeln. Dieser Grundsatz kam auch diesmal wieder zum Vorschein. Models präsentierten Cocktail-Kleider, die vor lauter Strass- und Glitzersteinen buchstäblich zu tropfen schienen. Andere Outfits waren mit floralen Mustern, Schleifen und Quasten verziert. Dazu trugen die Grazien Plastik-Mützen von Stephen Jones. Zu den prominenten Gästen des Designers zählten unter anderem Alexa Chung, Daisy Lowe und Olivia Palermo. © Cover Media

Neuen Kommentar schreiben