Ajak Deng: Schnelles Comeback

Bild von Ajak Deng

Ajak Deng revidiert ihren Entschluss, mit dem Modeln aufzuhören.

Vor knapp einer Woche [24. Februar] verkündete das sudanesische Model, ihre Fashion-Karriere an den Nagel zu hängen, weil sie genug von „dem Schwindel und den Lügen“ der Branche habe. Nur wenige Tage später hat sie es sich anscheinend anders überlegt: Via Instagram postete sie Fotos von sich auf den Laufstegen der Milan Fashion Week.

„Alles, was man im Leben macht, sollte es wert sein, dass man es tut“, schrieb sie unter ein Schwarz-Weiß-Foto, das sie lächelnd und sitzend in einer Gebetshaltung zeigt.

Ihre Fans kommentierten das Foto begeistert und schienen hoch erfreut, dass ihnen Ajak noch länger als Model erhalten bleibt. In einer längeren Nachricht erklärte sie dann auch ihre Gründe für das schnelle Comeback. „In meiner ersten Saison in Mailand buchte mich keiner und ich war am Boden zerstört, weil sie keine schwarzen Models wie mich in dieser Saison buchten. Glücklicherweise hatte ich meine nette und ermutigende Agentin, die mir versicherte, dass nichts falsch mit mir sei und dass ich eines der schönsten Mädchen weltweit sei. [Sie sagte mir:] ‚Wisch die Tränen weg, komm zurück nach New York und lass uns die Meinung der anderen Stück für Stück ändern.'“

Ajak fügte hinzu, dass ihre Agentin Mina White sie nach wie vor unterstütze und ihr Schutzengel sei. „Es war egoistisch von mir, nur an mich selbst zu denken und die Menschen zu vergessen, die immer für mich da gewesen sind – in den guten wie in den schlechten Zeiten. Ich habe gerade erst angefangen und Modeln ist nicht die einzige Sache, in der ich in meinem Leben erfolgreich sein werde. Ich entschuldige mich dafür, wenn ich in der vergangenen Woche einige Herzen gebrochen habe“, entschuldigte sich Ajak Deng. © Cover Media

Neuen Kommentar schreiben